Besuch beim Hans oder Aktion Drehleiter der Feuerwehr Neuburg goes Ingolstadt


Samstag, 27.01.2018, an diesem Tag gab es in Neuburg an der Donau und Ingolstadt eine Premiere.
Weil das 49. Donauschwimmen abgesagt wurde? Nein
Weil bei der Feuerwehr Neuburg im Gerätehaus die Drehleiter der FF Ingolstadt Stadtmitte stand?
Nein!
SONDERN?
Weil unser Feuerwehr Kamerad Hans Wohlmuth seinen 70. Geburtstag feierte.
Und das tun doch viele?

Ja, aber der lange Hans, der muss seinen Geburtstag wegen einer schweren Krankheit im Elisabeth Hospiz Ingolstadt feiern.
Und wie es sich für einen solchen Geburtstag gehört, ist es für die Kameraden der Feuerwehr Neuburg eine Ehre, dem Jubilar zu gratulieren.
Hinfahren, Händeschütteln, Glückwünsche überbringen und einen Geschenkkorb überreichen, das wäre jetzt für die Feuerwehr Neuburg auch wieder keine besondere Sache.
Wenn es da nicht die Aktion Drehleiter Neuburg goes Ingolstadt gab.
Was ist das?
Ganz einfach – Tage davor waren schon Kameraden der Feuerwehr Neuburg in Ingolstadt unterwegs und prüften die Zufahrtmöglichkeiten zum Elisabeth Hospiz, schauten sich das Gebäude, die Abstände zum anzuleiternden Balkon genau an und waren sich einig – es klappt.
So nun galt es einige formelle Sachen zu klären.
Formelle Sachen wegen einem Geburtstag? Komisch
Nein ein Formular haben wir nicht ausgefüllt, sondern haben das unbürokratisch mit ein paar Telefonaten geregelt.
Markus Rieß (M.) von der Feuerwehr Neuburg rief den Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Ingolstadt Herrn Josef Huber an und schilderte ihm kurz den Sachverhalt. Herr Huber von der BF Ingolstadt hielt kurz Rücksprache mit seinem SBR Herrn Michael Springl (M.). Alles klar! Die Aktion Drehleiter Neuburg goes Ingolstadt und Drehleiter der FF Ingolstadt Stadtmitte goes Neuburg war geboren.
M und M verständigten sich, wie das dann mit den beiden Drehleitern ablaufen soll und der 27.01.2018 15:00 konnte kommen.
Die Drehleiter der FF Ingolstadt Stadtmitte kam also in Neuburg an und die Neuburger Drehleiter machte sich auf den Weg nach Ingolstadt zum Hans, um Ihm den Geschenkkorb vom Korb der Drehleiter aus zu überreichen.
Warum diese Aktion?
Weil der Hans über Jahrzehnte hinweg Drehleitermaschinist war und ihn die „Faszination Drehleiter“ trotz seiner schweren Krankheit bis heute noch nicht losgelassen hat. Und dass dann auch seine DLK(A) 23-12 die er noch selber im Einsatz gefahren ist, bei Ihm die Geschenkübergabe macht ist doch selbstverständlich!
So war das mit der Aktion DLK ND GOES IN!

Einen herzliches Dankeschön hier nochmals für die gute Kooperation mit dem Amtsleiter der BF Ingolstadt Herrn Josef Huber, Herrn Mike Springl und Martin Schlagbauer.
Mike Springl und Martin Schlagbauer waren die beiden die mit der Drehleiter aus Ingolstadt nach Neuburg kamen und die Gebietsabsicherung in der Zeit übernahmen.
Ach JA! Die Drehleier der FF Ingolstadt Stadtmitte wurde dann gleich noch mit bei Sicherungsmaßnahmen wegen eines Bombenfundes in Fleischnershausen mit eingesetzt!